Gesundheitsvorsorge Pflegekräfte: Systemrelevant, aber zum Verheizen freigegeben?

Gesundheitsvorsorge Pflegekräfte: Systemrelevant, aber zum Verheizen freigegeben?

Nun hat auch Witten den ersten Infizierten in einem Altenheim. Und der Protest de Pflegekräfte zu einem nicht ausreichenden Gesundheitsschutz wächst. Kein Tag vergeht, ohne dass das Bundesministerium für Arbeit und Soziales vollmundig verkündet, „dass dabei die Gesundheit von Arbeitnehmer/-innen und Arbeitgeber/-innen höchste Priorität habe“. Es wird öffentlichkeitswirksam applaudiert für Beschäftigte in den Krankenhäusern, die praktisch ihr Leben riskieren, um den großen Arbeitsanfall durch die Corona-Pandemie zu bewältigen. Dafür gibt es jetzt eine neue Einstufung für Krankenpflegerinnen und -pfleger: „Systemrelevant“ Mehr…

Gesundheitsschutz:  Massenhafte Corona-Tests sind endlich notwendig

Gesundheitsschutz: Massenhafte Corona-Tests sind endlich notwendig

Von Anfang an hat die MLPD die massenhafte Ausdehnung von Tests auf das Coronavirus als eine Hauptmethode zur wirksamen Bekämpfung und Eindämmung der Pandemie gefordert. Auch viele Fachleute und Virologen sprechen sich dafür aus. Von Regierung und Gesundheitsministerium wurde das bisher abgetan, weil nicht genügend Testmittel zur Verfügung stünden und die Einrichtungen, in denen die vorhandenen Tests ausgewertet werden, schon jetzt nicht nachkommen würden. Mehr…

Stahl:  Arbeitsplatzvernichtung bei Thyssenkrupp unter dem Deckmantel von Corona

Stahl: Arbeitsplatzvernichtung bei Thyssenkrupp unter dem Deckmantel von Corona

Thyssenkrupp steckt tief in der Krise, der Vorstand will den Konzern zerschlagen und den Stahlbereich weiter konzentrieren - auf dem Rücken der Arbeiterinnen und Arbeiter. In den Stahlbetrieben rumort es. Die Sorge um die Verbreitung des Coronavirus und die Kritik an der Menschenverachtung des Vorstands wachsen. Die Kolleginnen und Kollegen sollen munter weiter produzieren und werden nur unzureichend geschützt. Mehr…

Rechtsentwicklung:  Weltweit missbrauchen Regierungen die Corona-Pandemie für Notstandsmaßnahmen

Rechtsentwicklung: Weltweit missbrauchen Regierungen die Corona-Pandemie für Notstandsmaßnahmen

Weltweit sind 381.000 Corona-Infizierte erfasst, die Dunkelziffer beträgt ein Vielfaches. Täglich wächst auch die Zahl der an Corona Verstorbenen (derzeit 16.557 – Stand 24. März, 21 Uhr). Nach Asien grassiert das Virus vor allem in Europa und Nordamerika, breitet sich nun auch in Südamerika und Afrika in mindestens 43 von 54 Ländern aus. Mehr…

Regierung: Ein gigantisches Krisenprogramm

Regierung: Ein gigantisches Krisenprogramm

Am 23. März, verkündete die Bundesregierung ein angebliches „Corona-Hilfspaket“ mit einem Volumen von 750 Milliarden Euro. Doch was ist es wirklich? Mehr…

Krisenchaos:  Bundesregierung will den Massen die Krisenlasten aufbürden

Krisenchaos: Bundesregierung will den Massen die Krisenlasten aufbürden

Angeblich sind bei der Bundesregierung alle in guten Händen und es würde sich um alle Probleme und Sorgen gekümmert. Wer genauer hinblickt oder mit Betroffenen spricht, merkt schnell: Ihnen geht es nur um die Stabilität ihrer Regierung und die Profite der Monopole. Mehr…

Gabi Fechtner zu CORONA: Schutz JA - Notstandsmaßnahmen - NEIN!

Gabi Fechtner zu CORONA: Schutz JA - Notstandsmaßnahmen - NEIN!

Aktuelles Statement von Gabi Fechtner / Parteivorsitzende der MLPD zum Coronavirus: Schutz JA - Notstandsmaßnahmen NEIN! Mehr…

"Kontaktverbot" - Nein zu den drastischen und verlogenen Notstandsmaßnahmen!

"Kontaktverbot" - Nein zu den drastischen und verlogenen Notstandsmaßnahmen!

Am heutigen Sonntag um 17.30 Uhr gab Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bekannt, was beim "Corona-Krisengipfel" zwischen ihr und den Regierungschefs der Länder herauskam: "Ansammlungen" von mehr als zwei Personen sollen ab morgen verboten werden. Die MLPD ist für aktiven Gesundheitsschutz. Aber die Maßnahmen der Bundesregierung und der Landesregierungen haben damit nichts zu tun! Vereinbart wurde ein drastisches nationales Notstandsprogramm. Den Begriff "Ausgangssperre" vermied man, weil er auf weitgehende Kritik stieß. Tatsächlich wurden die Regeln der Ausgangssperre, die einige Bundesländer in den letzten Tagen beschlossen hatten, noch verschärft! Mehr…

Das Sofortprogramm der MLPD zur Corona-Pandemie

Das Sofortprogramm der MLPD zur Corona-Pandemie

Das Zentralkomitee der MLPD hat am 16.3. 2020 ein Sofortprogramm zur Corona-Pandemie veröffentlicht. Mehr…

Notstandsmaßnahmen unter Corona-Vorwand

Notstandsmaßnahmen unter Corona-Vorwand

Corona-Krise - Gesundheitsschutz ja - Notstandsmaßnahmen Nein! ... Die MLPD unterstützt berechtigte Gesundheitsmaßnahmen. Sie lehnt jedoch verlogene Notstandsmaßnahmen ab. Schluss mit dem kapitalistischen Krisenchaos - Vorwärts zum echten Sozialismus! Mehr…

Corona-Krise: Die Zeit ist reif für Kapitalismuskritik und Sozialismusdebatte!

Corona-Krise: Die Zeit ist reif für Kapitalismuskritik und Sozialismusdebatte!

Immer mehr Städte, Kreise und Bundesländer verhängen Ausgangssperren und restriktivere Regelungen. Das schreibt die MLPD in einer Presseerklärung vom heutigen Samstag. Mehr…

100 Jahre Märzkämpfe und „Rote Ruhrarmee“

100 Jahre Märzkämpfe und „Rote Ruhrarmee“

Bildungsveranstaltung der MLPD zu 100 Jahre Märzkämpfe und „Rote Ruhrarmee“ .... März 1920, vor exakt 100 Jahren verhinderte ein (der bisher einzige) Generalstreik in Deutschland, sowie bewaffnete Berg- und Stahlarbeiter eine faschistische Militärdiktatur. Deutsche Bank Generaldirektor Wolfgang Kapp und General Freiherr von Lüttwitz wollten mit ihren faschistischen Freikorps eine faschistische Diktatur errichten. Auch in Witten und in Wetter hatten sich damals Bergarbeiter dem Generalstreik und der „Rote Ruhrarmee“ angeschlossen. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen! Montag 2. März, 18.00 Uhr, Treff International, Bahnhofstraße 70 Mehr…

Krisenchaos in Berlin und Thüringen – am Aschermittwoch wird abgerechnet!

Krisenchaos in Berlin und Thüringen – am Aschermittwoch wird abgerechnet!

Die MLPD lädt zum Politischen Aschermittwoch ein. ... Am 26. Februar 2020 findet im Lichthof des Schacht III in Gelsenkirchen-Horst der traditionelle Politische Aschermittwoch der MLPD statt. Rednerin ist die Vorsitzende der MLPD, Gabi Fechtner. Passend dazu wird es Kulturbeiträge geben und es wird deftiges Essen angeboten: Grillhähnchen sowie Thüringer Bratwurst mit Sauerkraut. Mehr…

Wittener CDU und die AfD

Wittener CDU und die AfD

Kurz nach der Wahl des FDP-Mann Kimmerich zum Ministerpräsident in Thüringen gratulierte ihm auch der Wittener CDU-Mann Nowack stolz. Es sind solche geistigen Symphatisanten der Rechtsentwicklung wie Nowack die sich in Witten als Wegbereiter für die AfD betätigen. Mehr…

Aktuelle Information:   Offene politische Krise und Neuwahlen in Thüringen•   Null-Toleranz gegen jede Zusammenarbeit mit der AfD –

Aktuelle Information: Offene politische Krise und Neuwahlen in Thüringen• Null-Toleranz gegen jede Zusammenarbeit mit der AfD –

• Offene politische Krise und Neuwahlen in Thüringen • Null-Toleranz gegen jede Zusammenarbeit mit der AfD • Ausweg ist die Stärkung der sozialistischen Alternative MLPD • MLPD zeigt Beteiligung an Neuwahlen an. So titelt eine aktuelle Pressemitteilung der MLPD zu den Vorgängen in Thüringen, die nicht nur eine Krise in Thüringen ausgelöst haben. Mehr…