Morgens vor dem Stahlwerk

20.09.2015. Seit Jahrzehnten macht die MLPD Witten eine Arbeit vor den deutschen Edelstahlwerken (DEW). Jetzt haben die ersten Einsätze mit der neuen Roten Fahne statt gefunden. Die Verkäufer berichten.

Wie schon berichtet erscheint die neue Rote Fahne jetzt als zweiwöchiges Magazin. Jetzt haben die ersten Einsätze mit dem neuen "Rote Fahne"-Magazin vor Wittener Betrieben statt gefunden. Als Arbeiterpartei macht die MLPD seit Jahrzehnten eine Arbeit vor verschiedenen Betrieben in Witten und Umgebung. Einer der Betriebe sind die deutschen Edelstahlwerke. Ein Verkäufer berichtet: "Nicht nur, dass das neue Magazin jetzt auch besser in der Hand liegt. Es ist mit seinem neuen Layout und in Farbe sehr ansprechend. Das Titelthema "45 Jahre gegen antikommunistischen Mainstream" fordert heraus sich zu positionieren. Insgesamt stieß das neue Magazin auf Interesse, auch wenn nicht unbedingt mehr, aber auch nicht weniger verkauft wurde als mit der alten Wochenzeitung. Wir freuen uns schon auf die nächsten Magazine und sind gespannt wie sich das neue "Rote Fahne"-Magazin unter den Arbeitern in Witten verankern wird."

MLPD Ennepe-Ruhr
  • Kontakt über:
  • Heinz Vöhringer
  • Voedestrasse 32
  • 58455 Witten
  • Tel.: 02302/1691458
  • e-mail: witten@mlpd.de

  • Jakobus Fröhlich
  • Königsteiner Strasse 18b
  • 45529 Hattingen
  • Tel.: 02324/53139